Veranstaltungen

Tora-Tage 2021
Vom Montag, 9. August 2021 -  10:00
Bis Dienstag, 10. August 2021 - 17:00
 
Kontakt Lehrhaus Hamburg, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; 0175 88 28 615

Tora Lerntage (LH 5-21)

Seit fast 30 Jahren finden in Hamburg die Tora-Lerntage statt. Wir lernen, wie im Judentum die Bibel gelesen und verstanden wird. Das bringt, so ist die Erfahrung, gute Gespräche, neue Einblicke und manchmal einen anderen Zugang zur Bibel und zum eigenen Glauben.

Am 9. und 10. August liest Rabbinerin Dr. Ulrike Offenberg mit uns Texte zu Traumgeschichten in der Hebräischen Bibel:

"Einen Traum habe ich geträumt, und da ist keiner, der ihn deutet..."

Sind Träume nur Schäume? Sind sie Ausblicke in die Zukunft oder sogar Botschaften Gottes?

Bei Josefs Träumen und Traumdeutungen scheint die Sache klar, aber in der Bibel gibt es auch viele Warnungen davor, sich durch Träume in die Irre leiten zu lassen. Manch harsche Verse verdammen Traumdeutung sogar als Götzendienst! Vielleicht kommt es ja darauf an, wer da träumt? Wir wollen uns verschiedene biblische Träume anschauen und werfen dann einen Blick darauf, wie die jüdische Tradition mit Traumdeutung umgeht. Kataloge für Traumbilder sind nicht erst eine Erfindung von Sigmund Freud. Und die Rabbiner haben sogar ein Rezept für den Umgang mit Albträumen entwickelt, das wir ausprobieren wollen!

Rabbinerin Dr. Ulrike Offenberg ist Gemeinderabbinerin in Hameln, übersetzt, schreibt und unterrichtet in verschiedenen Bildungskontexten. 

 

 

Ort Ev.-Ref. Kirche, Palmaille 2, 22767 Hamburg (S-Königstrasse, Bus 2)
Kosten: 80,- € (Mitglieder einer GCJZ 70,- €)

Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit in Hamburg e.V.
Elbchaussee 408, 22609 Hamburg, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum  ·   Datenschutz  ·   Intern